Stromlückenfüller

Biogas meets Elektrolyse.

Der Stromlückenfüller.

Die größte Herausforderung auf dem Weg zu einer 100% regenerativen Energieversorgung ist es, dass Strom aus Wind und Sonne nicht zu jeder Tageszeit und bei jeder Wetterlage zur Verfügung steht. Die Lösung, um Angebot und Nachfrage zusammenzubringen, besteht in intelligenten Speichersystemen, wie dem Stromlückenfüller von GP JOULE.

Bei diesem handelt es sich um ein dezentrales Kombikraftwerk in Form einer Biogas-Anlage, die um eine Elektrolyseeinheit erweitert wird. Stromüberschüsse aus naher Solar- und Windkraft werden dank dieser mit einem Wirkungsgrad von 75% via Elektrolyse in Wasserstoff umgewandelt, der in Tanks gespeichert wird und somit jederzeit verfügbar ist. Die restlichen 25% an Abwärme wird im Wärmekonzept der Biogasanlage genutzt.

Ist der Strombedarf hoch, kann der Wasserstoff zusätzlich zum Biogas im BHKW verbrannt werden. Nicht dass nur Biomasse eingespart wird, auch steigt nicht nur die Effizienz der Verbrennung, sondern vor allem die Flexibilität, um auf Bedarfsschwankungen zu reagieren. Auf diese Weise kann eine Biogasanlage als dezentrales Regelkraftwerk fungieren. 

Download Broschüre