Detail

Starke Partnerschaft an Nord- und Ostseeküste mit 500 MW Windprojekten in der Pipeline

GP JOULE beteiligt sich an der Nadeva Wind GmbH.

Reußenköge – Mit 50 Prozent der Gesellschaftsanteile hat sich die GP JOULE GmbH unlängst an der Nadeva Wind GmbH mit Sitz im schleswig-holsteinischen Glücksburg beteiligt. Damit ergänzen und stärken beide Unternehmen ihr Geschäftsfeld rund um ihre Angebote als Projektierer und Konzeptentwickler von Windkraftanlagen mit dem gemeinsamen Ziel Wertschöpfung aus regionaler Windenergie jenseits des Stromsektors voranzutreiben.

Bei den gemeinsamen Projekten, die sich neben Schleswig-Holstein auf das Saarland und Mecklenburg-Vorpommern konzentrieren, wird GP JOULE im Zusammenspiel mit Nadeva weiterhin die komplette Wertschöpfungskette von der Planung, der Finanzierung und bis hin zur Betriebsführung neuer Anlagen abdecken. Demnach wird man sich künftig an der Ostseeküste, mit der Nadeva Wind GmbH, schwerpunktmäßig um die Akquise und Entwicklung von Windenergieprojekten bis zur Genehmigungsplanung kümmern, bevor GP JOULE in Nordfriesland die weiteren Planungs- und Realisierungsschritte sowie nach Errichtung der Windparks deren technische und kaufmännische Betriebsführung übernimmt.

„Die Nadeva Wind GmbH verfügt über erstklassige und überaus kompetente Mitarbeiter mit jeder Menge wertvollem Branchen-Know-How. Damit können wir die Kompetenzen und den Service von GP JOULE als Projektierter und Entwickler von maßgeschneiderten Lösungskonzepten, effizient ergänzen. Mit der Beteiligung an einem Glücksburger Unternehmen sind wir nun zusammen an der Nordsee- wie auch an der Ostseeküste von Schleswig-Holstein als Projektentwickler präsent. Durch Nutzung dieser attraktiven Standorte an windstarken Flächen kann Windstrom mit geringen Stromgestehungskosten günstig und regional erzeugt und veredelt werden“, betont Ove Petersen, Geschäftsführer und Gründer der GP JOULE GmbH.

Die Nutzung dieser windstarken Standorte passt perfekt in die Strategie von GP JOULE und Nadeva, erneuerbaren Strom zu niedrigen Kosten erzeugen und ist damit eine optimale Basis für die Generierung von zusätzlicher Wertschöpfung aus Erneuerbaren durch die kostengünstige Nutzung in weiteren Sektoren wie der Wärme, der Mobilität oder in Industrieanwendungen.

Dabei haben GP JOULE und Nadeva vor allem ihre Projektpipeline mit einer Gesamtleistung von rund 500 MW im Norden Deutschlands im Blick. Diese soll möglichst zügig weiterentwickeln werden und nach Möglichkeit kann bereits in der zweiten Jahreshälfte 2018 mit einigen Projekten aus dieser Pipeline an den EEG-Ausschreibungen teilgenommen werden. Dabei sollen die Stromgestehungskosten so gering wie möglich ausfallen.

„Wir freuen uns sehr darüber, GP JOULE, eines der renommiertesten Unternehmen der Erneuerbaren-Branche im Norden, zukünftig an der Seite zu haben und so den Ausbau von Windkraftanlagen im Norden besser und erfolgreicher denn je vorantreiben zu können“, hält Geschäftsführer und Gründer Kristian Schachlewitz fest. Sein Partner Karsten Pedersen fügt hinzu: „GP JOULE und die Nadeva Wind GmbH ergänzen sich hervorragend in ihren Kompetenzen, sodass wir den Ausbau der Erneuerbaren, vor allem mit Windkraftanlagen im Norden noch effizienter bewerkstelligen können.“

Kontakt:
Timo Bovi
Director Governmental Relations and Public Affairs
Tel. +49 (0) 4671 6074-235
Mobil +49 (0) 177 8830622
t.bovi(at)gp-joule.de

Das Unternehmen GP JOULE
GP JOULE ist universeller und innovativer Partner für Unternehmen, Kommunen sowie Investoren in allen Bereichen der erneuerbaren Energien. Unter dem Motto „TRUST YOUR ENERGY“ und angetrieben von der Überzeugung, dass 100% erneuerbare Energieversorgung machbar ist, entwickelt und realisiert
GP JOULE Energie- und Betriebskonzepte für die zukunftsträchtige Nutzung von Sonne, Wind, Biomasse und Energiespeichern. In der eigenen F&E Abteilung arbeitet das Unternehmen an sektorenübergreifenden Nutzungs- und Veredelungskonzepten für erneuerbare Energien, u.a. in den Bereichen Power-to-Gas oder der kommunalen Wärmeversorgung. Mit dem Geschäftsbereich CONNECT erweitert GP JOULE sein Spektrum um intelligente Versorgungs- und Infrastrukturlösungen für E-Mobilität sowie um ein eigenes, grünes Stromprodukt, für das mit Inkrafttreten der entsprechenden Verordnung ein regionaler Strombezug möglich sein wird. GP JOULE unterhält fünf Standorte in Nord- und Süddeutschland sowie zwei internationale in den USA und Kanada.