Projekt Windparkvorhaben - Im Löringhof bei Datteln

Seit mehreren Jahren steht GP JOULE mit der Stadt Datteln in vertrauensvollem Austausch im Rahmen der Planung des Windparkvorhabens Im Löringhof bei Datteln. Akzeptanz und Transparenz sind uns bei der Realisierung dieses Projektes wichtig. Deshalb möchten wir Sie auf unserer Internetseite über unser Windparkvorhaben in Datteln informieren und Ihnen anbieten, das Gespräch mit uns zu suchen.  

Als Projektentwickler im Bereich der erneuerbaren Energien verfolgen wir das Ziel einen Windpark unter Berücksichtigung der ortsgegebenen Bedingungen mit der Genehmigung der Kreisverwaltung in Recklinghausen zu realisieren. Dabei möchten wir vor Ort eine größtmögliche Akzeptanz des Windenergieausbaus erreichen – nur so können wir die Energiewende voran bringen.

Informationen zu den Windenergieanlagen  

  • Geplant werden zwei Windenergieanlagen des deutschen Herstellers Nordex aus Hamburg
  • Anlagentyp Nordex N149 mit jeweils 4,5 Megawatt Nennleistung
  • Gesamthöhe der Anlagen vom Fundament bis zur oberen Rotorblattspitze: 238,5 Meter

Hinweis: Es ist richtig, dass die Windenergieanlagen den Kühlturm des Kohlekraftwerkes Datteln IV rechnerisch überragen. Die optische Wahrnehmung der Windenergieanlagen ist jedoch geringer einzustufen, da die breiteste Stelle des Turms ca. 10 Meter beträgt und die Breite des Rotorblattes bei 4 Metern liegt. Die folgende Visualisierung zeigt eine mögliche Ansicht des geplanten Windparks.

Urheber Foto: windpark heliflight consulting GmbH

  • Nabenhöhe: 165 Meter
  • Rotordurchmesser: 149 Meter
  • Der Anlagentyp Nordex N149 verhält sich, nachgewiesen durch einen Messbericht, sehr leise im Betrieb und hält die gesetzlichen Richtwerte ein, bzw. unterschreitet sie deutlich

Hinweis: Zudem wird der Betrieb der Windenergieanlagen in der Nacht soweit heruntergefahren, dass die Lautstärke nahe den umliegenden Wohnhäusern im Außenbereich maximal mit der Lautstärke in einer leisen Bibliothek gleichkommt.

Die Projektplaner von GP JOULE haben das Schallkonzept für diesen Windpark über ein Jahr lang mit einem Gutachter entwickelt und den entsprechenden Fachbehörden abgestimmt. Unser Ziel war dabei von Anfang die zusätzlichen Schallimmissionen so gering wie möglich zu halten.

  • Die beiden Windenergieanlagen werden jährlich so viel grünen Strom produzieren, dass damit ca. 10.000 Haushalte mit klimafreundlicher, CO2-freier Energie versorgt werden können.
  • Im Falle einer Genehmigung des Windparks wird eine Abschaltautomatik für den Schattenwurf in die beiden Windenergieanlagen programmiert. Sobald mehr als 30 Minuten Schattenwurf an einem Tag und an einem Ort durch die Abschaltautomatik erfasst wird, schaltet die Windenergieanlage eigenständig ihren Betrieb ab. Summieren sich diese 30 Minuten am Tag auf insgesamt 8 Stunden in einem Jahr, dann schaltet sich die Windenergieanlage sofort ab, und zwar bei jeder weiteren täglichen Beschattung in diesem Jahr.

Entstehungsgeschichte des Windparkvorhabens und die Schritte der Projektentwicklung:

2017: Beginn der Projektentwicklung

Ab 2018: Vorstellung des Projektes bei politischen Vertretern und Behörden

2019: Durchführung mehrerer Vogelbeobachtungen von Februar bis Dezember

Daraus erfolgte eine genaue Kartierung der vorkommenden Arten. Hierbei wurde festgestellt, dass am Standort Fledermäuse geschützt werden müssen. Im Falle einer Genehmigung der Windenergieanlagen werden wir zum besonderen Schutz der Tiere auch eine Fledermausabschaltautomatik installieren.

2019: Im September erteilt die Stadt Datteln in der Ratssitzung das gemeindliche Einvernehmen

2020: Immissionsschutzrechtliche Vorbescheide werden im Februar erteilt

2020: Genehmigungsantrag gem. BImSchG im sogenannten „förmlichen Verfahren“ mit Beteiligung der Öffentlichkeit wird im Februar gestellt. Das förmliche Verfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung wurde durch GP JOULE auf freiwilliger Basis initiiert.  

2020: Öffentliche Auslage des Genehmigungsantrages von Mitte Juli bis Mitte August

 

Ihr Kontakt zu GP JOULE:

Zur Beantwortung Ihrer Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der folgenden E-Mail Adresse zur Verfügung:

windpark.datteln(at)gp-joule.de

Wir freuen uns darauf mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

GP JOULE GmbH