Detail

GP JOULE öffnet seinen Hannover Messestand als Treffpunkt und Präsentationsplattform für die Erneuerbare Energiewirtschaft von Schleswig-Holstein

Wasserstoff-Zugnachbau in den Landesfarben setzt grünen Wasserstoff als Zukunftsprodukt des echten Nordens in Szene

Hannover/Reußenköge – GP JOULE, der Pionier für eine 100% Erneuerbare Energieversorgung mit Hauptsitz in Nordfriesland, schafft auf seinem Stand auf der Hannover Messe einen offiziellen Treffpunkt für die regionalen Treiber der regenerativen Energie- und grünen Wasserstoffwirtschaft aus Schleswig-Holstein. Sichtbarer Leuchtturm dafür auf dem Stand K50 in Halle 27 ist der Teilnachbau eines Wasserstoffzugs in den Landesfarben des nördlichsten Bundeslands. Der Erneuerbare-Energien-Branchenverband watt_2.0 und der Verein The Bay Areas gehören zu den Organisationen, die diese Plattform auf Europas größter Industriemesse vom 23. bis 27. April 2018 nutzen werden. Ministerpräsident Daniel Günther wird am Eröffnungstag erwartet.

„Schleswig-Holstein bietet mit jeder Menge günstigem Strom aus Wind und Sonne und vielen engagierten innovativen Unternehmen die besten Voraussetzungen für nachhaltigen Erfolg weit über seine Grenzen hinaus. Unser Bundesland kann seine Expertise in den Erneuerbaren Energien selbstbewusst präsentieren. Wir wollen dafür Plattformen von internationaler Bedeutung wie die Hannover Messe unbedingt nutzen mit gutem Standortmarketing, das unser großes Pfund der Erneuerbaren Energien gut verkauft“, erklärt Ove Petersen, Mitgründer und Geschäftsführer von GP JOULE sowie Vorstandsvorsitzender des Branchenverbands watt_2.0 seine Motivation, auf dem Stand seines Unternehmens Platz für Schleswig-Holstein zu bieten. „Grüner Wasserstoff ist das Zukunftsprodukt für Schleswig-Holstein. Daher finden wir es wichtig, Schleswig-Holstein hierzu auf der Hannover Messe aufmerksamkeitsstark zu positionieren. Symbol für den erfolgreichen Durchbruch der grünen Wasserstoffwirtschaft im Land ist der von uns für den Messestand nachgebaute Wasserstoffzugteil, der durch die Wand unseres 170 Quadratmeter großen Messestands bricht.“

Mai-Inken Knackfuß, die als Geschäftsführerin des schleswig-holsteinischen Erneuerbare-Energien-Branchenverbands watt_2.0 in Hannover die ganze Vielfalt der Verbandsmitglieder der Erneuerbaren Energiewirtschaft darstellen wird, sieht den Messeauftritt als große Chance: „Für Schleswig-Holstein liegen in der Entwicklung von innovativen Lösungen rund um die Erzeugung und Nutzung von erneuerbaren Energien einzigartige Potenziale. Die klima- und umweltfreundlichen Technologien, nachhaltigen Konzepte und Produkte, die schon heute und künftig mehr denn je weltweit nachfragt werden, werden häufig im Norden von vielen engagierten kleinen und mittelständischen Unternehmen entwickelt und zu Marktreife gebracht. Beispielhaft hierfür stehen über 80 Unternehmen der Branche, die bei watt_2.0 organisiert sind.“ Der Schleswig-Holstein-Meeting-Point ist während der Hannover Messe 2018 die Anlaufstelle des Verbandes, um hier das lebendige Netzwerk und die Aktivitäten der Akteure zu repräsentieren. „Wir freuen uns auf interessante Gespräche und Termine im „Zug“ und kommunikative Tage, um insbesondere unser Bundesland als Keimzelle der erneuerbaren Energiewirtschaft zu repräsentieren.“

Pressekontakt.

Frau Birka Friedrich
Leiterin Corporate Communications
b.friedrich(at)gp-joule.de
Tel. +49 (0) 4671-6074-237
Mobil +49 (0) 174-3194644

Herr Timo Bovi
Director Governmental Relations & Public Affairs
t.bovi(at)gp-joule.de 
Tel. +49 (0) 4671-6074-235
Mobil +49 (0) 177-8830622

GP JOULE GmbH   
Cecilienkoog 16
25821 Reußenköge
www.gp-joule.de 

Über GP JOULE.

Unter dem Motto „TRUST YOUR ENERGY“ und angetrieben von der Überzeugung, dass 100% erneuerbare Energieversorgung machbar ist, hat sich GP JOULE seit Gründung in 2009 als innovativer wie universeller Partner für Unternehmen, Kommunen und Investoren bewiesen. An Standorten in Deutschland und Nordamerika konzipieren und realisieren über 200 Mitarbeiter Energie- und Betriebskonzepte für die zukunftsträchtige Nutzung von Sonne, Wind, Biomasse und Energiespeichern. Sektorkopplung ist mit GP JOULE schon heute möglich, dafür sorgen etwa Lösungen in der Power-to-Gas-Technologie, der kommunalen Wärmeversorgung und der Elektro-Mobilität. Hierfür bündelt CONNECT ein 360 Grad-Angebot rund um die Kernprodukte Strom und Ladeinfrastruktur.