Pressemitteilung New Energy Days Husum 2019

New Energy Days Husum 2019

Integriert und systemisch: GP JOULE zeigt die erneuerbaren Energieprojekte für die Zukunft

Reußenköge/Husum – Auf der Fachmesse „Expert“ der New Energy Days 2019 vom 21. bis 23. März 2019 präsentiert die GP JOULE Gruppe im Rahmen des watt_2.0-Branchentreffs zukunftsfähige Lösungen von der Erzeugung über die Umwandlung und Speicherung bis zur Nutzung erneuerbarer Energien. Ein Fokus liegt in diesem Jahr auf tragfähigen Weiterbetriebsstrategien „Post EEG“, vor allem durch die Kopplung des Strom-, Wärme- und Mobilitätssektors. Ein konkretes Bespiel dafür ist das von GP JOULE initiierte, deutschlandweit größte grüne Wasserstoff-Mobilitätsprojekt eFarm – ein großes Modell davon erklärt am GP JOULE-Stand das zugrunde liegende systemische Konzept. Kleine Gemeinden können sich über Vorteile und Wege zur Rekommunalisierung ihrer Wärmeversorgung informieren – natürlich regenerativ, etwa durch Nutzung von lokaler industrieller Abwärme, Biogas und Windstrom. Wie der Aufbau einer E-Flotte – ob E-Auto oder E-Bus – sowie von E-Sharing-/E-Pooling-Modellen gelingt, zeigt GP JOULE ebenso auf der Husumer Messe, u. a. mit seinem Mobility-Container vor dem Eingang bis inklusive 24. März. Die Besucher erhalten im Weiteren Einblicke in die umfänglichen und zertifizierten Leistungen von GP JOULE als Betriebsführer für EE-Anlagen, insbesondere für Wärmenetze und Ladeinfrastruktur.

„2019 wird ein wichtiges Jahr für die Weiterentwicklung der erneuerbaren Energien – und zwar im Kontext der Sektorenkopplung“, prognostiziert Ove Petersen, Mitgründer und CEO der GP JOULE Gruppe sowie Vorstandsvorsitzender des regionalen Verbands für erneuerbare Energien watt_2.0, der auch Veranstalter des so genannten Branchentreffs auf den New Energy Days 2019 in Husum ist. „Strom aus Wind und PV ist mittlerweile so günstig, dass man ihn wirtschaftlich interessant in andere Sektoren überführen kann. Deutschland ist kurz davor, ein Klimaschutzgesetz zu bekommen, die Diesel-Verkehrsproblematik und der Kohleausstieg kommen hinzu. Die Relevanz steigt – zugleich bleiben die Herausforderungen komplex. Daher finden wir es auch so wichtig, offensiv über konkrete Ansätze und Chancen für integrierte Energielösungen aufzuklären, so auch auf den diesjährigen New Energy Days.“

GP JOULE macht „Post EEG“-Betrieb erfolgreich möglich mit Power-to-Gas- und Power-to-Heat-Konzepten: eFarm als grünes Wasserstoffmobilitätsprojekt leistet Modellcharakter

Vor allem die durch das Auslaufen der EEG-Förderung ab 2020 betroffenen Windpark-Betreiber erhalten am GP JOULE-Stand – am extra eingerichteten „Weiterdreher-Counter“ – Experteneinschätzungen zu den Weiterbetriebspotenzialen für die eigene Windenergieanlage sowie bedarfsorientierte Informationen zu den relevanten Erlösmodellen der Vermarktung. In der Zusammenarbeit mit GP JOULE machen es die ersten Windanlagenbetreiber in Schleswig-Holstein wie Windpark Ellhöft (Produktion von Wasserstoff für eine nahe Wasserstoff-Tankstelle), Energie des Nordens/Greenpeace Energy (Einspeisung von Wasserstoff ins Erdgasnetz) sowie Windpark Bosbüll vor und produzieren künftig nicht mehr nur Strom. Bosbüll verfolgt den Einsatz von Überschussstrom zur Wärmeerzeugung (Power-to-Heat) in Verbundwärmenetzen mit Großwärmespeichern.

Die Umwandlung von Strom in Wasserstoff (Power-to-Gas) birgt noch viel größeres Potenzial, als Zwischenspeicher für Stromüberschüsse, als Rohstoff in der Industrie oder als umweltfreundlicher Kraftstoff in der Mobilität. Das Wasserstoff-Mobilitätsprojekt eFarm, welches in Nordfriesland eine Wasserstoff-Infrastruktur von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Flottennutzung im Verbund schafft und für die Produktion des grünen Wasserstoffs auf Strom aus regionaler Windkraft setzt, ist dafür ein Leuchtturm. Bis Ende 2019 werden dafür an fünf Standorten PEM-Elektrolyseure (je 225 kW) installiert - nah an Windkraftanlagen und in der Nähe von Wärmenetzen; zwei Wasserstofftankstellen entstehen in Husum und Niebüll und zwei Busse mit Wasserstoff- bzw. Brennstoffzellenantrieb werden im Linienverkehr fahren.

GP JOULE überzeugt als bevorzugter Partner im Aufbau und Betrieb kommunaler Wärmenetze: Neue Projekte mit weiteren Gemeinden Witzwort und Haselund

GP JOULE unterstützt seit Jahren vornehmlich kleine ländliche Gemeinden beim Aufbau kommunaler Wärmenetze – ergänzend auch mit einem auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Betreibermodell als gemeinsames Public Private Partnership, einem kommunalen regenerativen Gemeindewerk. Neue Projekte in Schleswig-Holstein erfolgen jetzt mit Witzwort und Haselund. Witzwort will auf die Nutzung lokaler industrieller Abwärme setzen, dafür ist die im ganzen Norden bekannte Meierei vorgesehen. Der nächste Schritt ist dort zunächst eine Machbarkeitsstudie nach dem Programm Wärmenetze 4.0. In Haselund hat GP JOULE ein sogenanntes Renergiewerk gegründet und will gemeinsam mit der Gemeinde die kommunale Wärmeversorgung nachhaltig unter Einbezug der örtlichen Biogasanlage aufsetzen. GP JOULE bietet alle erfolgskritischen Kompetenzen aus einer Hand: die erforderlichen Studien und Konzepte, Öffentlichkeitsarbeit, Projektfinanzierung, rechtliche sowie technische Planung und Realisierung sowie Kundenmanagement und Betriebsführung.

Hohe Funktionalität und Wirtschaftlichkeit, rasche und risikolose Projektrealisierung: GP JOULE CONNECT setzt Maßstäbe für eine intelligente E-Mobilität

Auf der New Energy Expert 2019 spricht GP JOULE mit seinem Unternehmensbereich CONNECT vor allem Kommunen, Wohnungswirtschaft, Stadtwerke, Tourismus und Gewerbeunternehmen an und stellt seine praxiserprobten Angebote einer leistungsfähigen und einfach zu installierendenden AC/DC Ladeinfrastruktur mit optionalen Bausteinen wie Abrechnung, Ladenetz, Eigenstromerzeugung und maßgeschneiderten Service Level Agreements vor. Gerade für Wohnungswirtschaft und Tourismus, aber auch für Firmen und Kommunen spannend: Moderne AC-Ladeinfrastruktur kombiniert mit Sharing-/Pooling-Modellen von E-Autos und E-Bikes werden zu einem wirtschaftlich attraktiven Gesamtpaket. So lassen sich elektrifizierte Parkplätze installieren und zugleich Einsparpotenziale realisieren. Vor dem Eingang zur Messe Husum präsentiert GP JOULE CONNECT zudem über die gesamte Zeit der New Energy Days bis inklusive 24. März einen Mobility-Container für das Sharing mit verschiedenen E-Bike-Modellen, integrierten Ladepunkten und PV-Dachmodulen – in jeweils kundenspezifischer Ausführung steht er so bereits ab Frühjahr 2019 in beliebten Ferienorten an Nord- und Ostsee. Nicht zuletzt können sich die Besucher über die neuesten Vermietungsangebote informieren, z. B. e-Auto/e-Bike-Vermietung – von Tages- bis Jahresmieten und damit ideal für Menschen, die E-Mobilität kennen lernen möchten. Steuerlich ist dies seit 2019 besonders attraktiv, und zwar durch die befristet reduzierte 0,5-Prozent-Regelung auf den Bruttolistenpreis für Elektro-Dienstwagen in privater Nutzung.

Technische und kaufmännische Betriebsführung mit ISO-Gütesiegel: GP JOULE SERVICE führt ihr zertifiziertes Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2015 nicht nur für Wind- und PV-Anlagenbetreiber durch

GP JOULE SERVICE ist der Unternehmensbereich in der GP JOULE Gruppe, der für EE-Anlagen in ganz Europa ein professionelles Leistungsportfolio zum technischen und kaufmännischen Betrieb bietet,
u. a. Analyse, Instandhaltung, On-Site-Management und Berichtswesen – bis hin zur Flächenpflege und Kommanditisten-Verwaltung. Im Januar 2019 hat der TÜV Rheinland das eingeführte Qualitätsmanagementsystem für die Betriebsführung und Instandhaltung von Photovoltaik-Anlagen sowie für die Betriebsführung von Windenergieanlagen nach DIN ISO 9001:2015 zertifiziert. Auf der New Energy Expert zeigt GP JOULE SERVICE interessierten Besuchern auf, welchen Mehrwert ihre Projekte in Bezug auf Sicherheit, Qualität und Rentabilität damit erwarten dürfen.

Bildrechte: GP JOULE

Pressekontakt.
Frau Birka Friedrich
Leiterin Unternehmenskommunikation
b.friedrich(at)gp-joule.de
Tel. +49 (0) 4671-6074-237
Mobil +49 (0) 174-3194644

Herr Timo Bovi
Director Governmental Relations & Public Affairs
t.bovi(at)gp-joule.de
Tel. +49 (0) 4671-6074-235
Mobil +49 (0) 177-8830622

Frau Friedrich und Herr Bovi freuen sich auf Gespräche auf der New Energy Expert 2019 in Husum. Diese können Sie vorab per Mail oder telefonisch vereinbaren.

Über GP JOULE.
2009 mit der Überzeugung gegründet, dass 100% erneuerbare Energieversorgung machbar ist, ist GP JOULE heute ein System-Anbieter für integrierte Energielösungen aus Sonne, Wind und Biomasse sowie ein Partner auf Versorgungsebene für Wärme, Wasserstoff sowie Elektro-Mobilität. Als Pionier in der Sektorenkopplung beschäftigt die mittelständische Unternehmensgruppe über 200 Mitarbeiter in Deutschland und Nordamerika.