GP JOULE-Tochterunternehmen H-TEC SYSTEMS erhält neue Muttergesellschaft

Download Pressefotos

Reußenköge, 18. Januar 2021

GP JOULE fokussiert sich im gerade begonnenen Jahr 2021 noch mehr auf sein Kerngeschäft mit lokalen und regionalen Projekten für die Erzeugung und den Vertrieb nachhaltigen Wasserstoffs. Im Zuge dessen gibt das Unternehmen mit Sitz im nordfriesischen Reußenköge seine Beteiligung am Augsburger Hersteller von PEM-Elektrolysetechnologie H-TEC SYSTEMS an MAN Energy Solutions ab. Das ebenfalls in Augsburg ansässige Unternehmen hatte bereits 2019 eine 40-prozentige Beteiligung an H-TEC SYSTEMS erworben. Nun übernimmt MAN Energy Solutions auch die bislang von GP JOULE gehaltenen Anteile. Über den Kaufpreis werden keine Details bekanntgegeben. Die Transaktion steht unter dem Genehmigungsvorbehalt der Kartellbehörden.
 
„Unsere große Stärke und unser wichtigster Zukunftsmarkt ist das Projektgeschäft Wasserstoff. Dies haben wir im vergangenen Jahr bereits mit einigen Leuchtturmprojekten wie eFarm stark vorangetrieben – und möchten dies im laufenden Jahr noch weiter intensivieren. Wir sehen uns aber nicht als Gerätehersteller und haben uns deshalb entschlossen, diesen Bereich abzugeben. Wir freuen uns, dass wir für die H-TEC SYSTEMS mit MAN Energy Solutions einen Gesellschafter gefunden haben, der auf Maschinen- und Anlagebau spezialisiert ist und den Wasserstoffmarkt ernst nimmt“, erläutert Ove Petersen, CEO der GP JOULE-Gruppe, die Hintergründe der Transaktion.

Grüner Wasserstoff als Wachstumsmarkt und Wegbereiter einer nachhaltigen Zukunft
„Wir haben uns in den letzten 10 Jahren intensiv mit H-TEC SYSTEMS und damit mit der effizienten Herstellung von Wasserstoff beschäftigt. Dabei wurden viel Energie und Ressourcen hineingesteckt, die jetzt endlich in einem hochlaufenden Markt münden. GP JOULE bleibt und wächst auch in Zukunft im Wasserstoffmarkt, übergibt allerdings die Elektrolysetechnologie in die Hände von MAN Energy Solutions“, so Ove Petersen. Dr. Uwe Lauber, Vorstandsvorsitzender von MAN Energy Solutions, sagt: „Auf dem Weg in eine klimaneutrale Weltwirtschaft wird grüner Wasserstoff zu einem immens wichtigen Rohstoff. Mit der Übernahme von H-TEC SYSTEMS decken wir künftig alle Prozessschritte der Wasserstoffwirtschaft unter dem Dach von MAN Energy Solutions ab.“

Auf die Technologien von H-TEC SYSTEMS wird GP JOULE weiterhin zurückgreifen. So etwa beim preisgekrönten, von GP JOULE initiierten Verbundprojekt eFarm, das kurz vor der Aufnahme des Regelbetriebs steht. Das Konzept von eFarm basiert auf der dezentralen Produktion von Ökostrom aus Solar- und Windkraftanlagen an fünf Standorten im Norden Schleswig-Holsteins. Dieser wird direkt vor Ort in Elektrolyseuren – aus dem Hause H-TEC SYSTEMS – in grünen Wasserstoff umgewandelt und unter anderem als CO2-freier Treibstoff an zwei eigens errichteten Wasserstofftankstellen bereitgestellt.

Erfolgsgeschichte eFarm – Fortsetzung folgt
„eFarm ist für uns mehr als ein Vorzeigeprojekt: Es ist die Blaupause für unser künftiges Geschäftsmodell als regionaler Versorger für Erneuerbare Energien. Wir konzentrieren uns in unserem Wasserstoff-Projektgeschäft auf die Schaffung nachhaltiger Wirtschaftssysteme. Diese erschließen insbesondere ländlichen Regionen neue Wertschöpfungsketten und eröffnen auch kleinen Kommunen die Möglichkeit, ihre Energieversorgung in die eigenen Hände zu nehmen – unabhängig von Energiekonzernen und globalen Entwicklungen, und erfahrungsgemäß mit extrem hoher Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger“, kommentiert Ove Petersen.

GP JOULE entwickelt und projektiert aktuell zahlreiche Projekte unterschiedlicher Größe im Wasserstoffbereich und richtet seine Strategie weiter auf die Veredlung von Strom aus. Dafür und um hohe Anteile erneuerbaren Stromes in das Energiesystem zu bekommen benötige man heute und auch künftig herausragende Technologien, beispielsweise die PEM-Elektrolyseure von H-TEC SYSTEMS: „Insofern sind wir sehr froh, dass H-TEC SYSTEMS auch unter neuer Flagge ein wichtiger Partner für uns bleibt“, betont Petersen.

Vorreiter in der Wasserstofftechnologie
H-TEC SYSTEMS wurde 1997 gegründet und hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in Forschung und Entwicklung in der Wasserstofftechnologie. An Standorten in Bayern und Schleswig-Holstein entstehen mit rund 60 Spezialisten Stacks und Elektrolyseure der Megawatt-Klasse, basierend auf dem Protonen-Austausch-Membran-Verfahren (PEM), für den Einsatz in der industriellen Wasserstoffnachfrage genauso wie bei Stromveredlern.

PDF als Download

Über GP JOULE
2009 mit der Überzeugung gegründet, dass 100 Prozent erneuerbare Energieversorgung machbar ist, ist GP JOULE heute ein System-Anbieter für integrierte Energielösungen aus Sonne, Wind und Biomasse sowie ein Partner auf Versorgungsebene für Strom, Wärme, Wasserstoff sowie Elektromobilität. Als Pionier in der Sektorkopplung beschäftigt die mittelständische Unternehmensgruppe rund 310 Mitarbeiter in Deutschland, Europa und Nordamerika. GP JOULE ist Träger des Umweltpreises der Wirtschaft Schleswig-Holstein 2019 und des German Renewables Award 2020.

Pressekontakt
Frau Nina Ramberg Mortensen
Unternehmenskommunikation
GP JOULE Gruppe
n.ramberg@gp-joule.de
Tel. +49 (0) 4671-6074-688
Mobil +49 171 2083818    
  

 

GP JOULE GmbH     Cecilienkoog 16     25821 Reußenköge      www.gp-joule.de