Hochrangige Delegation besucht GP JOULE Solarpark in den USA

Hochrangige Delegation aus Schleswig-Holstein besucht GP JOULE Solarpark der Smith Family Wines in den "Paraiso Vineyards" im Sunshine State Kalifornien: Die Winzer der weltberühmten Smith Family Wines zeigen dort, wie Weinbau und erneuerbare Energien zur Erfolgskombination werden.

Soledad/Reußenköge, 12. September  2016 – GP JOULE zählt auch außerhalb von Deutschland zu den Unternehmen, die durch ihre Innovationen rund um die Erzeugung und vielfältige Nutzung von erneuerbaren Energien neue Maßstäbe setzen. Deshalb besuchte eine hochrangige Delegation aus Schleswig-Holstein unter Führung von Staatskanzleichef Thomas Losse-Müller neben Google, Microsoft, Apple und anderen führenden Unternehmen im Silicon Valley auch den von GP JOULE gebauten Solarpark in den berühmten Paraiso Vineyards nahe San Francisco. An der Delegationsreise vom 4. bis zum 14. September 2016 nach Kalifornien und Washington D.C. nehmen rund 60 hochrangige Vertreter von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft aus Schleswig-Holstein teil. GP JOULE ist das einzige Unternehmen aus Schleswig-Holstein, das die Delegation im Rahmen der Informationstour besucht. 

Seit September 2014 liefert der Solarpark in den „Paraiso Vineyards“ mit einer Leistung von 433 kWp Strom für das Bewässerungssystem der Weinberge, für die Pressung der Trauben sowie für die Klimaanlage und den Lagerbetrieb. Das Besondere an dem Solarpark ist es zudem, dass GP JOULE hier neben der Planung und Errichtung für den Betrieb des Solarparks ein spezielles Anlagensystem entworfen und entwickelt hat. Dieses optimiert die Stromerzeugung für unterschiedliche Anwendungen und verbindet die einzelnen Zähler miteinander, sodass die Winzer am kalifornischen „Net-Metering Programm“ teilnehmen können. 

"Dass GP JOULEs Lösungskonzepte für das kalifornische Net-Metering Programm bereits für ähnliche Folgeprojekte in der Region Kalifornien nachgefragt sind, zeigt uns, dass das Know-how und die Kompetenz aus dem Echten Norden für die dezentrale Erzeugung, Veredelung und Nutzung von erneuerbaren Energien auch in Nordamerika einen attraktiven Markt vorfinden. Innovative Konzepte und Lösungen für nachhaltige regionale Wertschöpfung aus erneuerbaren Energien haben also nicht nur in Schleswig-Holstein ein enormes Potenzial, sondern können noch weit mehr als bisher ein echter Exportschlager werden“, unterstreicht der Chef der Staatskanzlei Schleswig-Holstein, Thomas Losse-Müller. "Auf diese Weise macht sich unser Land weltweit einen Namen als führender Standort für grüne Zukunftstechnologien". 

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir unsere Aktivitäten in den USA mit diesem besonderen Solarprojekt präsentieren dürfen, denn Weingüter der Smith Family Wines in den „Paraiso Vineyards“ zeigen, wie das immense Potential des Sonnenstaats mit Hilfe erneuerbarer Energien smart und optimal genutzt werden kann“, ergänzt GP JOULE Gründer und Geschäftsführer Ove Petersen. „Gerade landwirtschaftliche Betriebe, aber auch viele andere gewerbliche Nutzer können von der Nutzung der Photovoltaik in Nordamerika umfangreich profitieren, in dem sie auf nachhaltige Weise in die Energiewende vor Ort einsteigen, sich unabhängig von der Energiepreisentwicklung machen und dabei ihre Stromkosten dauerhaft verringern. Die Energiewende hat in den USA mittlerweile volle Fahrt aufgenommen. GP JOULE kann hierbei als Partner vor Ort seine Erfahrungen und sein großes Know-how einbringen, um gleichzeitig neue Erkenntnisse wieder zurück nach Schleswig-Holstein und Deutschland transferieren zu können“. 

Das Net-Metering Programm ermöglicht es den Betreibern des Weinguts, überschüssigen Strom, den sie nicht zeitgleich mit der Erzeugung verbrauchen können, in das öffentliche Stromnetz einzuspeisen und diese Strommenge bei Bedarf bzw. in Zeiten geringerer Eigenerzeugung wieder nutzen zu können. Das Net-Metering System funktioniert also quasi auf Basis eines virtuellen "Stromkontos", das bedarfsgerecht genutzt werden kann. Auf diese Weise ist es möglich, eine jährliche Eigenversorgung von mehr als 95 Prozent durch Solarstrom zu erreichen. Durch die Nutzung einer zusätzlichen Komponente, des GP JOULE Phlegon® Movers, kann die Erzeugung der Solaranlage zudem weiter optimiert werden, sodass ein Mehrertrag von bis zu 20 Prozent sowie eine noch gleichmäßigere und damit planbare Stromproduktion erreicht werden kann. Der GP JOULE Phlegon® Mover ist ein intelligentes Nachführgestell, durch das Photovoltaik-Freiflächenanlagen dem Sonnenverlauf folgen können.

„Das Beispiel der Paraiso Vineyards macht es auf beeindruckende Weise deutlich: Erneuerbare Energien und Wein- und Landwirtschaft passen perfekt zusammen", betont Petersen. "GP JOULE und die Betreiber der Smith Family Wines verbindet zudem die Orientierung an höchsten Qualitätsansprüchen, immer in Verbindung mit dem Ziel, die natürlichen Ressourcen schonend zu nutzen, um ein einzigartiges Produkt daraus zu machen".

So wie GP JOULE für das Erleben und den Spaß durch erneuerbare Energien steht, ermöglichen Smith Family Wines Weinkennern ein einzigartiges Genußerlebnis. GP JOULE ist aus der Landwirtschaft entstanden und Petersen sowie sein Mitgründer Heinrich Gärtner sind nach wie vor als Landwirte aktiv. Als ein Unternehmen, das seine Wurzeln in der Landwirtschaft hat, ist es bei GP JOULE von jeher Motivation und Anspruch, jederzeit smarte Innovationen und Nachhaltigkeit zu verbinden. Als innovatives Unternehmen ist GP JOULE gerade im Norden Vorreiter darin, eine regionale, direkte Wertschöpfung von 100% erneuerbarer Energie aus der Region zu ermöglichen. Dabei liegt der Fokus des Unternehmens mit Hauptsitz in Nordfriesland nicht nur in der Energieerzeugung, sondern zusätzlich auch in der Verknüpfung des Strom-, Wärme- und Mobilitätsbereiches mit Hilfe von effizienten Power to Gas-Anlagen, die Strom in Wasserstoff umwandeln. Mit dieser Veredelung der erneuerbaren Energien werden eine steigende Wertschöpfung in Schleswig-Holstein und der nächste Exportschlager in die USA generiert.

Pressekontakt:
Timo Bovi
Director Governmental Relations and Public Affairs
Tel.: +49 (0) 4671-6074235
Mobil: +49 (0) 177 8830622
E-Mail: t.bovi(at)gp-joule.de 

Das Unternehmen GP JOULE: 
GP JOULE ist ein universeller, innovativer und authentischer Partner für alle Bereiche der erneuerbaren Energien. Unter dem Motto „TRUST YOUR ENERGY“ entwickelt, plant und realisiert das 2009 gegründete Unternehmen Projekte für die zukunftsträchtige Nutzung von Sonne, Wind, Biomasse und Energiespeichern. Geprägt durch Respekt und Verantwortungsbewusstsein für Mensch und Umwelt entwickelt GP JOULE intelligente Energiekonzepte und ganzheitliche Lösung und sorgt so schon jetzt dafür, dass aus einer reinen Stromwende eine echte Energiewende wird. Zu den Grundsätzen des Handelns der Unternehmensgründer und Agrar-Ingenieure Ove Petersen und Heinrich Gärtner gehören Authentizität, Vertrauen, Fairplay, Innovation und Qualität sowie der Anspruch, dazu beizutragen, dass zukünftig 100 % des gesamten Energieverbrauchs erneuerbar produziert werden können. Damit bietet GP JOULE Investoren zukunftsfähige und gewinnträchtige Investitionsmöglichkeiten. GP JOULE unterhält vier Standorte in Nord- und Süddeutschland sowie zwei internationale in den USA und Kanada.