HUSUM Wind 2019

Husum/Reußenköge, 05. September 2019 – Auf der HUSUM Wind 2019 präsentiert GP JOULE am Stand 1C09 seine Expertise als Stromveredler. Konkrete Power-to-X-Projekte der Unternehmensgruppe, die ebenso in EPC & Bau sowie Betriebsführung von Wind- und PV-Anlagen erfolgreich ist, zeigen, wie u. a. Wind-Strom einträglich zu neuen Produkten für die Märkte Mobilität, Wärme und Industrie diversifiziert werden kann. Diese Veredelung in grüne Wärme und grünen Wasserstoff macht GP JOULE an seinem Referenzprojekt Bosbüll deutlich. Der Flächen-Check gibt zudem Landeigentümern eine richtungsweisende Analyse, um Neuanlagen für den Energiemarkt von morgen ertragreich zu planen.

„Die zentrale Frage der Betreiber mit Blick auf den Energiemarkt lautet: Wohin mit meinen Kilowattstunden? Innovative Power-to-X-Projekte sind die Lösung. Der Schlüssel liegt in der Vernetzung von Technik, Akteuren und Märkten – maßgeschneidert auf die individuelle Ausgangslage“, erklärt GP JOULE CEO Ove Petersen. „So ein Verbundkonstrukt mit unterschiedlichen Partnern ist komplex. Da wir über die gesamte Wertschöpfungskette der Erneuerbaren im Strom- und Wärmemarkt langjährige Projektentwicklungs- und Anlagenbauexpertise haben, marktfähige Elektrolyse-Technologie bereitstellen können, selbst mitinvestieren und stark im ländlichen Raum sind, vertrauen Bürgerwindparks, institutionelle Betreiber und Kommunen hier auf unsere Dienstleistungen und Partnerschaften“, so Petersen.

Referenzprojekt mit Windpark und Gemeinde Bosbüll demonstriert, wie es geht: Heizen und Tanken mit Wind-Strom sowie dezentrales Netz

Die Messebesucher der HUSUM Wind können sich am GP JOULE-Stand u. a. am konkreten Beispiel des schleswig-holsteinischen Bosbülls informieren. Erfahrungen aus erster Hand teilt John-Heinrich Ingwersen, Geschäftsführer des Windparks Bosbüll. In diesem Projekt hat GP JOULE gleich drei Vermarktungswege aufgebaut: (1) Die Direktversorgung der Bosbüller Haushalte über ein eigenes Stromnetz; (2) der Einsatz von Elektrolyseuren für die Produktion von Wasserstoff und seine Vermarktung in die Wasserstoffmobilität sowie (3) die Umsetzung eines eigenen regenerativen Nahwärmenetzes, u. a. Heizen mit Windstrom in der Power-to-Heat-Technik (Konzept siehe Grafik).

Darüber hinaus präsentiert GP JOULE den HUSUM Wind-Besuchern Kompetenz zu allen zeitgemäßen Vermarktungsmodellen innerhalb des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) sowie der sonstigen Direktvermarktung, beispielsweise in Stromlieferverträgen (PPA).

GP JOULE lädt Landeigentümer zum Flächen-Check ein und stellt kombinierbare attraktive Pacht- & Beteiligungsmodelle vor

Wie Flächenbesitzer heute ihren Grund und Boden optimal mit erneuerbaren Energien veredeln können, erfahren sie von GP JOULE ebenso auf der HUSUM Wind. Beim unverbindlichen Flächencheck werden auf Basis von Flurnummern bzw. Eckdaten zur Gemarkung gemeinsam erste Potenziale für die Realisierung von Erneuerbaren-Projekten identifiziert. Mit Blick darauf bietet GP JOULE drei individuelle – auch kombinierbare – Pacht- und Beteiligungsmodelle:

  • Das Rundum-Sorglos-Pachtmodell mit planbarer Vergütung (GP JOULE trägt Betreiberrisiken und Vorentwicklungskosten).
  • Das Partnermodell, bei dem der Landeigentümer am erzielten Ausschreibungspreis mitverdient (Sockelvergütung garantiert; GP JOULE trägt Betreiberrisiken und Vorentwicklungskosten).
  • Das Beteiligungsmodell, mit Partizipationsmöglichkeit aller Akteure zugunsten einer hohen Akzeptanz vor Ort und regionaler Wertschöpfung (GP JOULE tritt hier als Partner auf).

Alles aus einer Hand – EPC & Anlagenbau und Betriebsführung

GP JOULE’s Know-how in Engineering, Procurement & Construction für EE-Freiflächen wie auch -Dachanlagen überzeugt, ob auf Deponie- oder Konversionsflächen – dafür sprechen die über 650 MW installierte Anlagenleistung, internationale Projektaktivitäten in Europa, Nordamerika und Südafrika und ein langjähriges, stabiles und alle Qualitätsstandards einlösendes Zulieferer- und Partner-Netzwerk. Zertifiziert mit dem Gütesiegel der DIN ISO 9001:2015 erfolgt zudem die technische und kaufmännische Betriebsführung von Windenergie- und PV-Anlagen durch GP JOULE SERVICE, mittlerweile für mehr als 850 MW Gesamtanlagenleistung europaweit.

Bildrechte: GP JOULE

Pressekontakt.
Frau Birka Friedrich
Leiterin Unternehmenskommunikation
E-Mail: b.friedrich(at)gp-joule.de
Tel.: +49 (0) 4671-6074-237
Mobil: +49 (0) 174-3194644

Herr Timo Bovi
Director Governmental Relations & Public Affairs
E-Mail: t.bovi(at)gp-joule.de
Tel.: +49 (0) 4671-6074-235
Mobil: +49 (0) 177-8830622

Frau Friedrich und Herr Bovi freuen sich auf Gespräche auf der HUSUM Wind 2019. Diese können Sie vorab per Mail oder telefonisch vereinbaren.

Über GP JOULE.
2009 mit der Überzeugung gegründet, dass 100% erneuerbare Energieversorgung machbar ist, ist GP JOULE heute ein System-Anbieter für integrierte Energielösungen aus Sonne, Wind und Biomasse sowie ein Partner auf Versorgungsebene für Strom, Wärme, Wasserstoff sowie Elektro-Mobilität. Als Pionier in der Sektorkopplung beschäftigt die mittelständische Unternehmensgruppe über 250 Mitarbeiter in Deutschland, Europa und Nordamerika. GP JOULE ist Träger des Umweltpreises der Wirtschaft Schleswig-Holstein 2019.