Investition in die Zukunft: Großspende von GP JOULE für Jugend forscht

Hamburg/Reußenköge, 29. Januar 2013 - Die GP JOULE GmbH, spezialisiert auf Kraftwerksprojekte in den Bereichen Solarenergie, Windkraft und Biomasse sowie auf integrierte Zukunftskonzepte, hat heute Nachmittag an ihrem Firmensitz im nordfriesischen Reußenköge genau 62.628 Euro für die Stiftung Jugend forscht e. V. gespendet. Im vergangenen Jahr hat der Projektentwickler zu diesem Zweck 25 Cent für jede der 250 513 Megawatt-Stunden Strom beiseitegelegt, die die von ihm betreuten Solar- und Windkraftanlagen erwirtschafteten. Das Geld wird die Stiftung Jugend forscht e. V. für die Gründung eines Mobilitätsfonds verwenden. Mit dessen Mitteln kann künftig eine noch größere Zahl junger Preisträgerinnen und Preisträger im Sinne einer gezielten Förderung über den Wettbewerb hinaus „mobil“ gemacht und zu nationalen wie internationalen Wettbewerben, Preisverleihungen, Studienaufenthalten oder Forschungspraktika geschickt werden.

Jugend forscht ist Europas größter Schülerwettbewerb für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT), bei dem sich für 2013 über 11 000 Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher angemeldet haben. Der Wettbewerb soll junge Menschen für naturwissenschaftlich-technische Themen begeistern. Und das funktioniert: Die meisten Teilnehmer studieren später eines dieser Fächer.

„Innovative Unternehmen sind auf talentierten Nachwuchs angewiesen“, sagt Ove Petersen, Mitgründer und Geschäftsführer von GP JOULE. „Angesichts des Fachkräftemangels in Deutschland ist es für uns enorm wichtig, junge Forscherinnen und Forscher gezielt und wirksam zu fördern und Interesse für die Naturwissenschaften zu wecken.“

„Projekte zu den Themen Erneuerbare Energien, Umwelttechnik und Klimawandel bilden bei Jugend forscht einen inhaltlichen Schwerpunkt“, so Dr. Nico Kock, Mitglied des Vorstands der Stiftung Jugend forscht e. V. „Die großzügige Unterstützung seitens der GP JOULE GmbH hilft uns dabei, künftig noch mehr begabte junge Menschen zu fördern, die Verantwortung für Forschung und Gesellschaft übernehmen und ihren Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung leisten."

Pressekontakt:
Dr. Daniel Giese
Stiftung Jugend forscht e. V.
Baumwall 5
20459 Hamburg
Tel.: 040 374709-40
E-Mail: daniel.giese(at)jugend-forscht.de
www.jugend-forscht.de

Über GP JOULE:
Mit Energie gewinnen – unter diesem Motto entwickelt, plant und realisiert GP JOULE Projekte für die zukunftsträchtige Nutzung erneuerbarer Energien. Ziel der Unternehmensgründer und Agrar-Ingenieure Ove Petersen und Heiner Gärtner ist es, Land und Wirtschaft miteinander zu verbinden, um Kapitalanlegern fruchtbare Investitionsperspektiven zu eröffnen. Neben den Geschäftsfeldern Solarenergie, Windkraft und Biomasse bündelt die Unternehmenssparte Zukunftskonzepte das Know-how der Energieexperten zu ganzheitlichen Lösungen und widmet sich der Erforschung neuer Technologien. GP JOULE ist heute mit vier Standorten in Nord- und Süddeutschland sowie drei internationalen Standorten in den USA und Kanada vertreten, der Hauptsitz liegt im nordfriesischen Reußenköge.