Radfahren mit Sonnenenergie

Die ersten E-Bikes von GP JOULE auf der Insel Sylt zeigen, dass erneuerbare Energie und Mobilität zusammengehören. 

Reußenköge, 12.08.2016
Gegen den nordfriesischen Wind beim Fahrradfahren ankämpfen war gestern. Das gilt seit kurzem zumindest für die Insel Sylt, denn dort können Urlauber und Insulaner nun erstmals E-Bikes von GP JOULE ausleihen. GP JOULE stellt in Kooperation mit dem ISTS, dem Tourismus-Service der Insel Sylt, E-Bikes zur Verfügung, die mit 100 Prozent Sonnenenergie betrieben werden. Damit stehen auch hier die Grundelemente der Insel, Wind und Sonne, für Spaß und Erholung, aber sie werden durch die E-Bikes in neuer Form erlebbar und nutzbar.

„Unsere E-Bikes fahren mit Strom, der zu 100% aus Sonnenlicht auf der Insel erzeugt wird. Damit wollen wir zeigen, wie regional produzierte erneuerbare Energien von den Menschen direkt genutzt werden können. Mobilitäts- und Strommarkt gehen so Hand in Hand. Natürlich wollen wir mit unseren E-Bikes auch zeigen, welchen Spaßfaktor erneuerbare Energien schaffen können“, betont Ove Petersen, Gründer und Geschäftsführer von GP JOULE. „Bis zu 100 Kilometer kann man elektrisch mit den Bikes fahren. Damit lässt sich eine Rundfahrt um die Insel Sylt problemlos planen.“

Für die Stromversorgung mit 100 Prozent Erneuerbaren wurde eine PV-Anlage, bestehend aus 10 miniJOULEs, an der Strandpromenade nahe dem Westerländer Freizeitbad "Sylter Welle" installiert. miniJOULEs sind Solaranlagen-Baukastensysteme von GP JOULE, die für jedermann erschwinglich und sich u.a. für den Eigenheim-Verbrauch bestens eignen. Sie ermöglichen den Einstieg in die Energiewende zuhause gerade für Hausbesitzer, die auf diese Weise den selbst erzeugten Strom selbst verbrauchen und damit bares Geld sparen können. Durch die in Westerland installierte Erzeugungskapazität von insgesamt 1.950 Watt Modulleistung ist durch die miniJOULEs sichergestellt, dass mindestens so viel Sonnenstrom vor Ort produziert wird, wie die derzeit rund 30 GP JOULE Verleih-E-Bikes benötigen. Dies macht deutlich: Eine Versorgung mit 100 Prozent erneuerbaren Energien ist auch in der Mobilität möglich – und bringt jede Menge Spaß und Unabhängigkeit.

„Sonne tanken auf Sylt bekommt dadurch eine doppelte Bedeutung: Sylt steht für Sonne, Wind und Spaß - mit unseren E-Bikes kann der Verbraucher diese Elemente auch in Form von erneuerbaren Energien erleben. Die Räder zeigen, wie in der Praxis CO2-freie Mobilität funktionieren kann. Mobil auf der Insel klimafreundlich unterwegs zu sein, steht in Sylt ganz oben auf der Agenda, ob für die Urlauber aus den Städten oder die Insulaner selbst. Deswegen haben wir uns mit diesem Pilot-Projekt für eine Kooperation mit dem Insel Sylt Tourismus-Service, entschieden und freuen uns über die gute Zusammenarbeit“, erläutert Ove Petersen, Gründer und Geschäftsführer von GP JOULE. 

Neben dem klassischen GP JOULE Herrenrad und einem Tiefeinsteiger-Rad für Damen und Herren gibt es im „Bike & Sport Infocenter“ an der „Sylter Welle“ in Westerland auch ein sportliches Mountain E-Bike zur Auswahl. Die Leihgebühr beträgt 20 Euro pro Tag. Die Räder können entweder direkt vor Ort geliehen oder per Handy-App oder über die Homepage des ISTS schon vor Urlaubsbeginn reserviert werden. Fahrradschloss und Aufladekabel sind natürlich dabei. Alle GP-JOULE E-Bikes können im „Bike & Sport Infocenter“ nicht nur ausgeliehen, sondern auch käuflich erworben werden. 

Als innovatives Unternehmen ist GP JOULE gerade im Norden Vorreiter darin, erneuerbare Energien im Mobilitätssektor nutzbar zu machen und klimafreundliche Mobilität zu ermöglichen. Mit GP JOULE CONNECT bietet das Unternehmen attraktive Lösungen an, die eine konsequente Verknüpfung von Mobilität mit 100% sauberem Strom aus der Region ermöglichen. Die E-Bikes sind ein Beispiel für diese vielfältigen Möglichkeiten der Energiewertschöpfungskette.

Die E-Bikes können Medienvertretern zum Test zur Verfügung gestellt werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte unter den angegebenen Kontaktdaten an GP JOULE.

Bildmaterial finden Sie unter: http://www.gp-joule.de/kontakt/presse/

Pressekontakt:
Timo Bovi
Director Governmental Relations and Public Affairs
Tel.: +49 (0) 4671-6074235
Mobil: +49 (0) 177 8830622
E-Mail: t.bovi(at)gp-joule.de

Das Unternehmen GP JOULE:
GP JOULE ist ein universeller, innovativer und authentischer Partner für alle Bereiche der erneuerbaren Energien. Unter dem Motto „TRUST YOUR ENERGY“ entwickelt, plant und realisiert das 2009 gegründete Unternehmen Projekte für die zukunftsträchtige Nutzung von Sonne, Wind, Biomasse und Energiespeichern. Geprägt durch Respekt und Verantwortungsbewusstsein für Mensch und Umwelt entwickelt GP JOULE intelligente Energiekonzepte und ganzheitliche Lösungen und sorgt so schon jetzt dafür, dass aus einer reinen Stromwende eine echte Energiewende wird. Zu den Grundsätzen des Handelns der Unternehmensgründer und Agrar-Ingenieure Ove Petersen und Heinrich Gärtner gehören Authentizität, Vertrauen, Fairplay, Innovation und Qualität sowie der Anspruch, dazu beizutragen, dass zukünftig 100 % des gesamten Energieverbrauchs erneuerbar produziert werden können. Damit bietet GP JOULE Investoren zukunftsfähige und gewinnträchtige Investitionsmöglichkeiten. GP JOULE unterhält vier Standorte in Nord- und Süddeutschland sowie zwei internationale in den USA und Kanada.