Wärmewende – Wie heizen wir künftig ohne Gas und Kohle?

Das GP JOULE-Magazin JAMES widmet sich den drängenden Themen dieses Winters

Reußenköge, 22. Dezember 2022

Die nächste Ausgabe des JAMES ist da. Das Heft widmet sich den aktuellsten Fragen der Energiewende: Wie schaffen wir die Wärmewende und kommen endlich weg von Öl und Gas? Wie muss ein Energiesystem mit Zukunft aussehen, das grüne Energie sinnvoll erzeugt, speichert, verteilt und das nicht nur Strom, sondern auch Wärme und Mobilität zur Verfügung stellt? Antworten gibt es unter www.gp-joule.de/james, im kostenlosen Abo oder im E-Read.

Der Schwerpunkt der Ausgabe 13 zeigt Wege zu klimaschonender Wärmeversorgung und erklärt, warum die Wärmewende aus finanzieller, ökologischer und politischer Sicht dringend beschleunigt werden muss. Am Beispiel mehrerer Kommunen, die sich zusammen mit GP JOULE bereits auf den Weg gemacht haben, zeigt der neue JAMES: Wandel ist machbar! 

Wie soll es aussehen, das Energiesystem mit Zukunft? Ove Petersen, Mitgründer und GP JOULE-CEO, erklärt es im Interview. Der beigelegte Faltplan zeigt eindrücklich die Zusammenhänge von dezentraler Energieerzeugung mit intelligenter Verteilung und klimaschonendem Verbrauch.

Dass Erneuerbare Energien einen wesentlichen Beitrag für eine versorgungssichere, umweltfreundliche und gerechte Gegenwart und Zukunft leisten, belegt auch die Energiepreisstudie, erstellt vom unabhängigen Institut Energy Brainpool. Sie zeigt, welchen monetären Effekt es hätte, wenn mehr erneuerbare Energie im Netz zur Verfügung steht.

Dass letztlich nicht alles nur eine Frage des Preises ist, sondern vielmehr eine des Überlebens, ordnet Dr. Jens Clausen, Mitglied der Scientists for Future und Experte für Transformation und nachhaltiges Wirtschaften, in seinem Interview zur kommunalen Wärmeplanung ein.  

Außerdem im Heft:
-    Kommunale Nahwärme – So entsteht ein Wärmenetz und das sind seine Vorteile
-    Kommentar „Raus aus dem Krisenmodus“ – Drei  Vorschläge für den Kurs auf „Erneuerbar“
-    5.000 Lkws und 150 Tankstellen – Wie GP JOULE mit Wasserstoff (nicht nur) den Schwerlastverkehr revolutioniert

Kostenlos im Abo und online erhältlich 
JAMES kann auf www.gp-joule.de/james als Print kostenlos abonniert oder online gelesen und heruntergeladen werden. Auch frühere Ausgaben sind auf der Website nachbestellbar.

Download als PDF

Über GP JOULE
GP JOULE ist als integrierter Energieversorger in allen Bereichen der Energie-Wertschöpfungskette aktiv: von der Erzeugung bis zur Nutzung – und von der Beratung über die Finanzierung und Projektierung bis zum Bau und Service. GP JOULE produziert und vermarktet Wind- und Solarstrom, grünen Wasserstoff und Wärme und setzt die Energie dort ein, wo es am effektivsten ist: in der Elektro- und Wasserstoffmobilität, in Haushalten und in der Industrie. So gestaltet GP JOULE aus Deutschland heraus seit 2009 das Energiesystem mit Zukunft in Europa. Für eine sichere, unabhängige und nachhaltige Energieversorgung. Für 100 % erneuerbare Energie für alle. 
GP JOULE wurde für das Wasserstoffmobilitätsprojekt eFarm mit dem Deutschen Mobilitätspreis 2022 ausgezeichnet.

Pressekontakt
Jürn Kruse
Unternehmenskommunikation
GP JOULE Gruppe
j.kruse(at)gp-joule.de 
Tel. +49 (0) 4671-6074-213
Mobil +49 (0) 160-1540265

GP JOULE GmbH     Cecilienkoog 16  •  25821 Reußenköge  •  www.gp-joule.de