Electric City Rüsselsheim

Wegweisendes Ladeinfrastruktur-Projekt

Die Elektrifizierung der Mobilität in Rüsselsheim ist eines der größten Ladeinfrastruktur-Projekte in Europa. GP JOULE CONNECT stattet die 66.000-Einwohner-Stadt in der Metropolregion Rhein-Main flächendeckend mit Ladesäulen aus. 

„Der Umstieg auf Elektromobilität eröffnet für Rüsselsheim am Main große Möglichkeiten. Dank der engen Zusammenarbeit mit Partnern aus der Forschung, der Automobilwirtschaft vor Ort und kommunalen Unternehmen können wir künftig eine Vorreiterrolle bei der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und für die Elektromobilität in Deutschland übernehmen", sagt Oberbürgermeister Udo Bausch.

Aufgeteilt in mehrere Projektschritte liefert GP JOULE CONNECT als Generalunternehmer rund 800 Ladesäulen. Zunächst werden an drei Ladeparks (Mainzer Straße, An der Berggewann und Grundweg) simultan 542 Ladepunkten installiert, inklusive Tiefbau und Elektrik. Danach folgen rund 250 weitere öffentliche Ladepunkte, verteilt auf das gesamte Stadtgebiet.

Das Verbundprojekt “Electric City Rüsselsheim”, das in Umfang, Komplexität und Zeitplanung Maßstäbe setzt, umfasst insgesamt eine Elektrifizierung mit rund 1.200 Ladepunkten und erhält Fördermittel vom Bundeswirtschaftsministerium in einer Gesamthöhe von 12,8 Millionen Euro.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit GP JOULE CONNECT einen kompetenten und leistungsfähigen Partner für die praktische Umsetzung gefunden haben.“

Oberbürgermeister Udo Bausch

Ansprechpartner

Manuel Reich
Geschäftsführer
E-Mail: info.connect@gp-joule.de

Cecilienkoog 16
25821 Reußenköge

Telefon: +49 4671 6074-0
Fax: +49 4671 6074-199
E-Mail: info@gp-joule.de

0
Ladeparks
0
Ladepunkte
0
Einwohner
0 Monate
Planungs- & Bauzeit