Mit ungewöhnlichem Design zum besten Ergebnis

GP JOULE errichtet Solarpark Kritzkow in Ost-West-Ausrichtung

In der Nähe von Güstrow, im mecklenburgischen Kritzkow, entstand im Auftrag des Grundstückspächters antlike Solar auf einer Fläche von 11 Hektar ein Solarpark in besonderer Gestaltung. Innerhalb von 8 Monaten hat GP JOULE den Park designt und mit Trafo, Übergabestation und 26.100 Modulen errichtet. Mit einer Gesamtleistung von rund 11,1 MWp wurde die Anlage Anfang Mai 2021 fertig gestellt und ist seit DATUM in Betrieb.

Dabei war die jahrelange Erfahrung als Generalunternehmer ausschlaggebend für den Auftraggeber. „Mit GP JOULE haben wir hier einen Partner an unserer Seite, der nicht nur das notwendige Know-how, sondern auch die Erfahrung mitbringt, Solarparks in der von uns geplanten Größenordnung zu errichten“, berichtet Martin Kanitz – Geschäftsführer antlike Solar GmbH & Co. KG. Im Rahmen des EPC-Vertrages (Enginieerung – Procurement – Construction) war GP JOULE verantwortlich für die gesamte Planung der Anlage, für die Auswahl und Beschaffung der Komponenten, die Auftragsvergabe an Dienstleister sowie die komplette Bauausführung inklusive der Inbetriebnahme.

„Schon in der Planungsphase hat uns GP JOULE so gut unterstützt, dass wir die Flächen nun ideal nutzen können“, freut sich Martin Kanitz über das Ergebnis.

Das Besondere der Anlage fällt sofort ins Auge: Die Module sind nicht wie so häufig nach Süden ausgerichtet, sondern nach Ost und West. Denn der Solarpark speist nicht nur ins Netz, sondern versorgt zusammen mit einem Windpark auch eine benachbarte Wasserstoffproduktion mit regenerativer Energie. Eine Süd-Ausrichtung hätte einen hohen Ertrag vor allem zur Mittagszeit geliefert. Die Ost-West-Ausrichtung bewirkt zwar eine niedrigere Spitzenlast, sorgt dafür aber für eine längere und gleichmäßigere Stromzufuhr vom frühen Morgen bis in den späten Abend. In diesem Fall die richtige Wahl für das Zusammenspiel der verschiedenen Sektoren.  

Mit den optimalen Bedingungen für eine solche Stromveredelung kennt GP JOULE sich aus. So erklärt Meik Georg Gessner, Leiter Anlagenbau EPC bei GP JOULE: „Das ist einer der Vorteile, den wir dank der Einbettung in die GP JOULE-Gruppe mitbringen. Wir verfügen so über eine große Bandbreite an Inhouse-Expertise. Denn GP JOULE ist ja nicht nur Anlagenbauer im Bereich PV und Wind, sondern auch ein Pionier der Sektorenkopplung und Projektierer für grüne Wasserstoffproduktion und -infrastruktur.“ Den Eindruck bestätigt auch Martin Kanitz von antlike Solar: „GP JOULE hat uns hier viel Kompetenz aus einer Hand geliefert.“

Die seltene Art der Modulanordnung erforderte auch vom Bauteam beim Rammen der Unterkonstruktion ein noch höheres Maß an Präzision als für gewöhnlich. Denn die später montierten Module sollten ja in exakten Bahnen parallel zueinander verlaufen. Die Abstände der oberen Modulrahmen durften dabei weder zu eng sein, damit sich die Module nicht berühren, noch durften sie zu weit auseinanderklaffen, damit die Verkabelung so effizient wie möglich vorgenommen werden konnte.  

Auch ein Kläranlagenvorfluter und eine über das Gelände verlaufende Mittelspannungsleitung galt es in das Anlagendesign zu integrieren. Beides hatte das Gelände für eine moderne landwirtschaftliche Nutzung nicht mehr attraktiv gemacht, weshalb sich der Grundstückseigner nun über eine wirtschaftliche Alternative freut.  

Trotz verschiedener lieferungsbedingter Verzögerungen, die ausgeglichen werden mussten, konnte der Bauzeitenplan eingehalten und der Solarpark plangemäß in Betrieb gehen. Das Fazit von Auftraggeber antlike Solar fällt positiv aus: „Die Zusammenarbeit mit GP JOULE verlief durchweg vertrauensvoll und zielorientiert. Wir fühlten uns jederzeit gut aufgehoben.“

Anlagenbau EPC

Unser umfangreiches Leistungs-Portfolio im Bereich Anlagenbau EPC

  • Komponentenauswahl
  • Bau
  • Inbetriebnahme
  • Service

PDF ansehen

 

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie mich gern an.

Roland Harbich
Sales Representative Nord
Telefon: +49 4671 6074-443
E-Mail: r.harbich@gp-joule.de

Cecilienkoog 16
25821 Reußenköge

Telefon: +49 4671 6074-0
Fax: +49 4671 6074-199
E-Mail: info@gp-joule.de

0 MWp
Gesamtleistung
0
Module
0 ha
Fläche
0
Monate Bauzeit