Grüner Wasserstoff: H2 statt CO2

Projektierung Wasserstoff

Deutschland kann seine Klimaziele – und langfristig eine vollständige Dekarbonisierung und Defossilisierung – nur dann erreichen, wenn wir in den energieintensiven Bereichen Mobilität, Wärme und Industrie unseren CO2-Ausstoß deutlich reduzieren. Dabei nimmt nachhaltig produzierter Wasserstoff eine Schlüsselrolle ein, weil wir nur durch dessen Nutzung diese drei Sektoren auf intelligente Weise mit der Produktion von grünem Strom aus Solar- oder Windkraftanlagen verbinden können.
Die Experten/innen von GP JOULE stehen mit ihrem Fachwissen aus zehn Jahren Forschung und Entwicklung bereit, um Sie bei der Projektierung Ihres Vorhabens zu unterstützen: Beim Bau Ihrer Anlage – auf Wunsch als Generalunternehmer im Rahmen von EPC-Verträgen (Engineering – Procurement – Construction) – ebenso wie bei der Planung oder dem Vertrieb des Wasserstoffs.  

Projektentwicklung Wasserstoff – von der Elektrolyse bis zum Ertrag

Wir decken für Sie in der Projektierung die komplette Wertschöpfungskette der Produktion von grünem Wasserstoff ab – für unser großes Ziel, künftig gänzlich auf fossile Brennstoffe verzichten zu können.

  • Flächensicherung zur Erschließung geeigneter Areale
  • Auslegung von Wasserstofftankstellen entsprechend der geplanten Nutzung und prognostizierter Nachfrage
  • Projektfinanzierung inklusive Fördermöglichkeiten
  • Unterstützung bei sämtlichen Genehmigungsverfahren
  • Lieferantenauswahl für die Beschaffung der passenden Komponenten
  • Geschäftsmodell-Entwicklung für einen wirtschaftlich erfolgreichen Betrieb der Anlage
  • Einbindung Ihrer Stakeholder vor Ort: Gesellschafter, Partner und Investoren

Wasserstoffprojektierung mit GP JOULE: Die Zukunft in die Hand nehmen

Profitieren Sie von unserem enormen Wissensvorsprung und sichern Sie sich langfristig verlässliche und klimaneutrale Erträge. Ein Praxisbeispiel für erfolgreiche Wasserstoffprojektierung ist das von GP JOULE initiierte Verbundprojekt eFarm. Es zeigt eine neue, nachhaltige und vor allem lokale Wertschöpfungskette: Ökostrom wird in Solar- und Windkraftanlagen produziert und direkt vor Ort in Elektrolyseuren in Wasserstoff umgewandelt. Die dabei entstehende Abwärme wird zum Beheizen von Gebäuden genutzt und somit erreicht die Elektrolyse einen Wirkungsgrad von mehr als 95 Prozent. Der Wasserstoff steht als CO2-freier Treibstoff an zwei eigens gebauten Wasserstofftankstellen bereit. Zwei im öffentlichen Nahverkehr eingesetzte Brennstoffzellen-Busse werden den Wasserstoffabsatz anstoßen.

Seit mehr als zehn Jahren widmen wir uns der Forschung & Entwicklung neuer Technologien, um grünen Wasserstoff nachhaltig und wirtschaftlich rentabel zu erzeugen und zu vertreiben.

Wir haben bereits einige Leuchtturm-Projekte realisiert, etwa ein nachhaltiges Kombikraftwerk „Power-to-Gas-to-Power“ oder das preisgekrönte, größte grüne H2-Moblitätsprojekt Deutschlands „eFarm“.

Unser Technologie-Partner H-TEC Systems gehört seit 2010 zur GP JOULE Gruppe und produziert seit mehr als 20 Jahren hocheffiziente Stacks und Elektrolyseure für grünen Wasserstoff.